Berichte

Ihre Hilfe wirkt, Spenden Sie jetzt!

Fragen zu Ihrer Spende?

Wir freuen uns auf Ihren Anruf oder Ihre E-Mail

Tel.: 033203 / 24 00 5

info(at)hiv-belize.de

Spendenkonte

Tätigkeitsbericht des Vereins HIV-Projekt Belize e.V. für das Jahr 2008

Aufenthalte in Belize:

Wolfgang Güthoff 24.12.2007 - 08.01.2008
13.09.2008 - 18.10.2008

Karin Güthoff 24.12.2007 - 18.03.2008 13.09.2008 - 18.10. 2008

Ronja Polonis bis 27.05.2008

Peter Jopke ab Ende August 2008

Mandy Thoma ab30.09.2008


Schwerpunkte der Arbeit:
Start des Girls Life Academy Projektes
Verpackung und Verschiffung eines Containers mit medizinischen Hilfsgütern und 100 000 Kondomen
Start eines Projektes zur Verbesserung der Behandlung von AIDS- Patienten
Aktivitäten zur Geldbeschaffung / Öffentlichkeitsarbeit
Praktikantentätigkeit

Zu 1.
Der Aufenthalt von Januar bis März wurde dazu genutzt, mit dem Mädchenprojekt einen Probelauf zu starten, obwohl uns dazu keinerlei zusätzliche Mittel zur Verfügung standen. So versuchten wir, sämtliche Veranstaltungen selber zu gestalten und Ausflüge bzw. Besichtigungen mit eigenen Mitteln durchzuführen (Themen und Zielstellungen siehe Projektbeschreibung).

Zu 2.
Am 20.10. des Vorjahres berieten Torsten Schulze, Stephan, Wolfgang und Karin Güthoff über die Möglichkeit, einen Container zu kaufen und diesen mit medizinischen Hilfsgütern nach Belize zu schicken. Es wurde festgelegt: T. Schulze kauft einen Container, den er später in Belize nutzen wird. W. und Stephan Güthoff greifen die Spendenangebote der Krankenhäuser und Praxen auf und packen den Container. Stephan besorgt eine Stellfläche im Raum Kleinmachnow - Stahnsdorf, und Karin besorgt eine Garage zur Zwischenlagerung. Am 29.Mai 2008 wurden die gesammelten Güter von einer Firma fachmännisch verpackt und im September konnte der Container auf Reisen gehen. Im Oktober wurde er von K. und W. Güthoff aus dem Zoll geholt und auf das Gelände des Karl-Heusner-Krankenhauses in Belize City transportiert, wo er dem Ministry of Health übergeben und entladen wurde.

Zu 3.
Die Pharmafirma GILEAD genehmigte Wolfgang Güthoff einen Projektantrag mit einer Summe von 30 000 € (siehe Projektbeschreibung). Es handelt sich um das Projekt
"Improvement of Treatment with Antiretroviral Drugs for People living with HIV/AIDS in Belize / Central America", welches zusammen mit Dr. Arriaga und Dr. Ken erarbeitet wurde.
Durch Schulung und Ausbildung des medizinischen Personals in allen Distriktkrankenhäusern soll die medizinische Betreuung der HIV-Patienten verbessert werden. Außerdem wird die Rate der Hepatitis B- und C- Koinfektionen bestimmt und die Betreuung und antiretrovirale Therapie dieser Patienten dann optimiert.
Die Projekttätigkeit vor Ort startete mit dem Belize-Aufenthalt vom 16.09.2008 bis 15.10.2008.
Es fanden folgende Meetings statt:

Mit Dr. Ken in Dangriga am 18.09., 22.09., 24.09., 25.09. 26.09. 05.10., 09.10. und 11.10.2008

Mit Dr. Arriaga in Belize City am 23.09., 07.10. und 11.10.2008

Mit Dr. Manzanero im Ministry of Health am 24.09. und 13.10.2008

Mit Dr. Peter Allen, CEO des Ministry of Health, am29.09.2008

Bei den Gesprächen in den Arbeitsgruppen mit Dr Arriaga und Dr. Ken hat sich die Notwendigkeit heraus kristallisiert einen neuen Budgetposten einzuplanen für spezifische Untersuchungen von AIDS-Patienten bei Verdacht auf das Vorliegen von opportunistischen Infektionen, wie z.B. CT-Untersuchungen. Diese werden in Belize zwar angeboten, sind jedoch kostenpflichtig. Die meisten HIV/AIDS-Patienten sind so arm, dass diese dringend notwendigen Untersuchungen nicht durchgeführt werden. Durch dieses Budget wird die Situation und Prognose der Patienten verbessert und die Arbeit der Ärzte erleichtert.
Am 23.09.08 hat Dr. W. Güthoff an der HIV-Sprechstunde im KHMH Bei Dr. Arriaga teilgenommen.
Die erste Fortbildungskonferenz wurde am 27.09.08 durchgeführt und war ein voller Erfolg.
Agenda
10.00 - 10.10 Opening
Dr. Ninfa Ken
10.10 - 10.40 Introduction in the project; the GILEAD Grant; Basics in HIV treatment
Dr. Wolfgang Guethoff
10.40 - 11.00 HIV Epidemiology in Belize
Dr. Ninfa Ken
11.00 - 11.30 HIV Treatment in Belize
Dr. Pedro Arriaga
11.30 - 12.00 Coffee break
12.00 - 12.30 The Global View of HIV Infection
Dr. Ninfa Ken
12.30 - 1.00 p.m. Diagnostics and Treatment of Opportunistic Infections
Dr. Pedro Arriaga
1.00 - 2.00 p.m. Lunch
2.00 - 2.15 p.m. Hepatitis B and C; Coinfection with HIV
Dr. Wolfgang Guethoff
2.15 - 2.45 p.m. Discussion about the project
- What are the problems regarding HIV/AIDS in your district? - How we can resolve the problems?
- Do you think the project can help to solve the problems?
2.45 - 3.00 p.m. Summary and closing remarks
Dr. Ninfa Ken


Eine weitere Präsentation hatte Dr. W. Güthoff im Southern Regional Hospital, wo er über die HIV-Postexpositionsprophylaxe referierte.
Mit Hilfe der Projektmittel war es auch möglich, die Teilnahme von Dr. Ninfa Ken am Welt - AIDS - Kongress in Mexiko zu gewährleisten.
Ein weiterer wichtiger Punkt unserer Tätigkeit war die erneute Inbetriebnahme des CyFlow Counter, den wir aus dem Labor des Southern Regional Hospitals wieder in unser Office zurückholten, da er dort aus äußeren Gründen nicht mehr genutzt wurde.
Kurz vor der Abreise nach Belize fuhren K. Und W. Güthoff nach Münster, um in dem Herstellerwerk "Partec" an dem Gerät zu trainieren. Sie erhielten beide eine Certification für die Bedienung des Gerätes. Mit Hilfe eines nigerianischen Laborassistenten konnten dann wieder Messungen der CD4-Zellzahl in unserem Office durchgeführt werden.

Am 23.9. war ein Treffen mit dem Deutschen Botschafter möglich. Er hielt sich wegen der Feierlichkeiten zum Unabhängigkeitstag in Belize auf und wollte uns und unsere Beratungsstelle in Dangriga kennen lernen. Wir haben ihn früh in Belize abgeholt und einen ganzen Tag mit ihm in Dangriga verbracht. Weitere Möglichkeiten der Zusammenarbeit wurden besprochen.

Zu4.
Am 18.4.08 wurden K. und W. Güthoff In den Lions-Förderverein nach Beelitz zu einer Veranstaltung eingeladen, wo unser Projekt im Mittelpunkt stand. Unser Engagement wurde belohnt mit einer Spende von über 1400 EUR. Am 03.09.08 gaben K. und W. Güthoff eine Präsentation im Internationalen Lyceum-Club e.V. in Berlin. Daraufhin hat der Verein zum Jahresende 1000 EUR gespendet. Im Mai forderte uns eine Münchener Organisation "Filantropio e.V." auf, ihnen Unterlagen von der Arbeit der letzten zwei Jahre zu schicken, um uns in ihr Spendenbuch aufzunehmen.

Zu5.
Ronja Polonis beendete im Mai ihre Praktikumszeit. Sie wirkte aktiv im Mädchenprojekt mit und konnte aufgrund ihrer Sprachkenntnisse tiefgründig mit den Mädchen Probleme besprechen. Im August reiste der Praktikant Peter Jopke aus Stahnsdorf an und wenig später Mandy Thoma aus Berlin. Peter hat im Juni das Abitur bestanden und möchte sich, bevor er ein Studium aufnimmt, in Belize nützlich machen. Mandy absolviert ein Praktikum im Rahmen ihres Studiums an der Alice-Sommer-Hochschule Berlin bei uns. Sie arbeitet weiter am Girls Life Academy Project und wird es bis März 2009 fortführen.
Die nächste Praktikantin heißt Melanie Holwas, sie studiert ebenfalls wie Mandy an derselben Hochschule Sozialwissenschaften und wird von Mitte März bis Mitte August 2009 in unserem Office arbeiten.

Dr. Wolfgang Güthoff
Vereinsvorsitzender
HIV-Projekt Belize e.V.