"Special Knowledge out of Special Boxes"

Das Projekt "Wissen aus Kisten" wurde vom Verein HIV-Projekt Belize e.V. entworfen und von der Deutschen Botschaft in Jamaika finanziell zu 90 % gef├â┬Ârdert. Es handelte sich um ein Pr├â┬Ąventionsprojekt f├â┬╝r Jugendliche und Risikogruppen im Distrikt Stann Creek, Belize/Centralamerika. Leiter des Projektes war der Jahrespraktikant Florian Rummler, welcher das gesamte Projekt vor Ort koordinierte und durchf├â┬╝hrte. Zus├â┬Ątzlich wurde ein Belizeanischer Mitarbeiter von September 2005 bis M├â┬Ąrz 2006 (Joel Coleman) angestellt. Zun├â┬Ąchst wurden die Informationsbl├â┬Ątter entworfen und in vier Sprachen (Englisch, Kreol, Spanish und Garifuna) ├â┬╝bersetzt. Diese Flyer wurden in einer Auflage von insgesamt 14000 St├â┬╝ck gedruckt. Sie enthalten die wichtigsten Informationen ├â┬╝ber das AIDS-Virus, sowie Informationen zu den ├â┼ôbertragungswegen von HIV und der richtigen Benutzung von Kondomen. In unserem Office wurden die Flyer im Rahmen der regelm├â┬Ą├â┼Şig durchgef├â┬╝hrten Jugendgruppenarbeit gefaltet und innen wurde ein Kondom befestigt. 30 Holzkisten mit einer Kapazit├â┬Ąt von 100 Infobl├â┬Ąttern je Kiste wurden angefertigt und in 29 verschiedenen Bars, Restaurants und Diskotheken im Distrikt Stann Creek verteilt (s. Anlage). Dabei zeigte sich nach ausf├â┬╝hrlicher Aufkl├â┬Ąrung eine hervorragende Bereitschaft und Kooperation aller Eigent├â┬╝mer und Betreiber der Restaurants, Bars und Diskotheken. Die Boxen wurden regelm├â┬Ą├â┼Şig von Mitarbeitern des HIV- Projekts Belize e.V. nachgef├â┬╝llt und gewartet. Dabei wurde von unseren Mitarbeitern immer das Gespr├â┬Ąch mit der Bev├â┬Âlkerung gesucht, schon nach kurzer Zeit waren sie bekannt und sehr geachtet bez├â┬╝glich ihrer Aufkl├â┬Ąrungsarbeit. Diese hohe Akzeptanz unseres Projektes haben wir auch durch eine deutliche Zunahme der Frequentierung unseres Counselling Centers in Dangriga gesp├â┬╝rt. Durch die Flyer f├â┬╝hlten sich die Menschen angesprochen und ermuntert, das Thema Sexualit├â┬Ąt freier anzusprechen. Das f├â┬╝hrte dann zu einer gro├â┼Şen Nachfrage nach Kondomen. Wir kamen ihrem Wunsch nach und verteilten im Rahmen dieses Projektes insgesamt ├â┬╝ber 22 000 Kondome. Wir freuen uns ├â┬╝ber einen verantwortungsvollen Umgang mit diesem sensiblen Thema und denken so, einen Beitrag zur Senkung der HIV-Neuinfektionen geleistet zu haben. Wir wurden auch angesprochen, ob die Boxen mit dem Infomaterial nachgebaut werden d├â┬╝rfen. Der Direktor der Citrusfabrik mit ├â┬╝ber 800 Angestellten hat so seinen Arbeitern die M├â┬Âglichkeit der HIV-Pr├â┬Ąvention angeboten, wobei wir ihn unterst├â┬╝tzt haben.

Abschlu├â┼Şbericht des Projektes "Special Knowledge out of Special Boxes", Seite 2

Mit unserem Projekt konnten wir folgendes erreichen:

Die Zielgruppe f├â┬╝r dieses HIV-Pr├â┬Ąventionsprojekt (sexuell aktive M├â┬Ąnner, und Frauen, aber auch insbesondere Jugendliche) wurde erreicht,

Dieser Zielgruppe wurden niedrigschwellig Informationen über die HIV-Infektion, die Übertragungswege und die Vermeidung der Infektion vermittelt,

Mehr Offenheit f├â┬╝r die Themen Sexualit├â┬Ąt und HIV/AIDS wurde erreicht,

Durch kostenlose Abgabe von Kondomen in Verbindung mit entsprechenden Informationen konnte eine gro├â┼Şe Akzeptanz dieses wichtigen Pr├â┬Ąventionsweges erreicht werden.

Insgesamt konnten wir den Eindruck gewinnen, dass durch unser Projekt die Bev├â┬Âlkerung f├â┬╝r die AIDS-Problematik sensibilisiert wurde, dass Basiswissen bez├â┬╝glich der HIV-Infektion vermittelt wurde und eine nachhaltige ├âÔÇ×nderung des pr├â┬Ąventiven Sexualverhaltens erreicht werden konnte.

Dr. Wolfgang Güthoff Vereinsvorsitzender HIV-Projekt Belize e.V.